Nur mit Handgepäck reisen – die Kunst zu reduzieren

Es reist sich besser mit leichtem Gepäck – die Songzeile von Silbermond haben wir uns zum Motto genommen. Nur mit Handgepäck reisen – und das drei Wochen lang. Aber was lässt man weg?

Bevor es für uns drei Wochen auf die Philippinen ging, haben wir einen Entschluss gefasst: Wir wollen nur mit Handgepäck reisen. Ein kleiner Alltagsrucksack, mehr ist es nicht. Zu oft haben wir beim Reisen die Erfahrung gemacht, dass wir mal wieder viel zu viel dabei hatten. Dabei ist es doch eigentlich so einfach, oder?

Die Frage aller Fragen: was darf mit?

Doch dann geht es ans Packen und wir machen wie immer Häufchen auf dem Bett: Klamotten, Bücher, Reiseapotheke, Technik und und und… Genug Sachen um einen Handgepäcksrucksack UND einen Koffer zu füllen. Was brauchen wir wirklich? Mit leichtem Gepäck reisen bedarf gewisser Planung und einiger Recherchen über das Reiseziel. Dazu haben wir uns folgende Fragen gestellt:

Nur mit Handgepäck reisen - Blick aus dem Flieger
Die Airline-Vorschriften limitieren unser Gepäck: maximal ein Rucksack oder kleiner Koffer und maximal 8 Kilogramm.

Wie wird das Wetter?

In dem Fall der Philippinen konnten wir ganz klar sagen: Es wird warm. Egal ob trocken oder nass: warm wird es auf alle Fälle sein. Damit haben wir für uns die Klamotten-Auswahl schon mal eingeschränkt (Kurz statt lang, dünn statt dick). Bei Bene hieß das: eine kurze Stoffhose, eine Badehose, 4 T-Shirts, Unterhosen, Socken und eine Sweatjacke wenn es windig wird.  Bei Andrea war es ähnlich: Bikini, kurze Hose, 2-3 Tops, zwei dünne Kleider und auch eine Sweatjacke. Für alle Notfälle hatten wir beide noch eine Softshell-Jacke am Rucksack hängen. Die war top für den eiskalten Weg zum Münchner Flughafen und von dort drei Wochen später wieder nach Hause. Sonst hatten wir sie eigentlich nicht an. Hätten wir also eigentlich weglassen können. Aber wer weiß das schon? War ja das erste Mal Reisen mit Handgepäck.

Nur mit Handgepäck reisen - Bene und Andrea unter Wasser
Badehose und Bikini – brauchen wir mehr? 🙂

Wie schlafen wir, wie reisen wir?

Die Frage der Unterkünfte und der Fortbewegung war für uns ebenfalls ein wichtiges Kriterium beim Packen. Wir wussten: Wir campen nicht oder selten, wir werden teilweise mehrere Nächte in der gleichen Unterkunft sein, unsere Fortbewegung funktioniert hauptsächlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Daher konnten wir auch hier vieles weglassen (Handtücher, Outdoor-Ausrüstung, Schlafsack,..). Natürlich haben wir am Ende doch wieder jeder ein Handtuch eingepackt – Man weiß ja nie.

„Man weiß ja nie“ – der Killersatz für Reisen mit Handgepäck

Den Satz haben wir beim Packen wahrscheinlich 100mal gesagt – und dann unsere Ideen wieder verworfen. Wenn ihr euch für alle Eventualitäten rüsten wollt, wird das niemals nur mit Handgepäck funktionieren.

Nur mit Handgepäck reisen - Andrea und Bene stehen vor einem Flugzeug
Dank kleinem Gepäck ging es direkt in den Flieger – ohne langes Anstellen am Schalter.

Welche Technik brauchen wir, wenn wir nur mit Handgepäck reisen?

Ja, wir sind Blogger. Wir lieben es zu fotografieren, zu filmen, über unsere Reise zu berichten. Und die Route, die wir uns überlegt hatten, war unglaublich vielversprechend und bildgewaltig: Sonnenaufgänge und -Untergänge, Tauchen, Schnorcheln, Palmenplantagen, kristallblaues Wasser. Das schreit nach einer großen Kamera, Stativ, diversen Objektiven und Unterwasser-Equipment. Aber dann hätten wir wieder den großen Koffer gebraucht. Also auch hier Abstriche: Jeder nimmt sein Smartphone mit inklusive Powerbank, außerdem die GoPro7 (hat sich mega gelohnt hier ein Video!) und den Osmo Pocket. Das war das Maximum an Technik, was wir uns erlaubt haben. Fürs Gepäck war es super, aber in 2-3 Augenblicken hat das Fotografenherz geblutet. Die Schattenseiten, wenn wir nur mit Handgepäck reisen.

Nur mit Handgepäck reisen - Unterwasserbild von Schildkröte
Wir waren so froh, dass wir die GoPro mitgenommen haben.

Bücher, Spiele, Tagebuch – wieviel Platz ist für den Luxus?

Urlaub heißt Lesen, heißt Spielen, heißt aber auch: Erlebtes Aufschreiben, Erinnerungen mitnehmen. Aber haben wir Platz dafür? Wir Reisen mit Handgepäck – gehen dann noch Bücher, Spiele, Tagebuch und Stifte in den Rucksack? Jap. Sao ein Rucksack ist ganz schön groß, wenn man mal anfängt sich zu beschränken. Wir hatten beide zwei Bücher dabei, zwei Kartenspiele, ein Tagebuch, Stifte und einige Muscheln haben es dann auch wieder mit nach Hause geschafft.

Warum nur mit Handgepäck reisen toll ist?

nur mit handgepäck reisen - auch auf dem Roller an der Küste entlang
Mit kleinem Gepäck passten wir auch zu zweit auf einen kleinen Roller.

Reisen mit Handgepäck hat viele Vorteile. Alles ist einfacher. Zum Beispiel das Fliegen: Wir konnten eine halbe Stunde vor Boarding am Flughafen ankommen, noch kurz die Sicherheitskontrolle und dann in den Flieger. Keine langen Schlangen bei der Gepäckaufgabe, kein Koffer-durch-die-Gegend-ziehen. Wir waren grundsätzlich viel flexibler. Trotz Gepäck konnten wir schnell einen Roller ausleihen und zum Hotel fahren. Kein langes Aus- und Einpacken. Was Andrea von Anfang an nicht wollte: „Ich hab keinen Bock auf nen großen Rucksack hinten, nen Kleinen vorne und dann hängt hier noch ne Fototasche und da eine Bauchtasche.“ Die Entscheidung nur mit Handgepäck reisen war für und wirklich die absolut richtige – und wird es auch in Zukunft sein.

Was sind die Nachteile von Reisen mit Handgepäck?

Klar, mit leichtem Gepäck unterwegs, klingt super. Aber natürlich hat das auch Nachteile. Die Airlines haben zum Teil strikte Regeln fürs Handgepäck. Alle Flüssigkeiten müssen unter 100 ml haben. Das ist zum Beispiel bei Sonnencreme oder Insektenschutz schon ein Problem, gerade bei einer längeren Reise. Auch bei Deos, Duschgel und Shampoo muss man genau schauen. Außerdem müssen Dinge wie Nagelschere, Taschenmesser und möglicherweise auch Rasierklingen zu Hause bleiben.

Mit leichtem Gepäck unterwegs – unser Roadtrip mit Handgepäck war vor allem eins: Entspannt.

Aber alles in allem war es wirklich großartig mit kleinem Gepäck unterwegs zu sein. Es hat etwas von Flexibilität, Unbeschwertheit, ja um es pathetisch zu sagen: Nur mit Handgepäck reisen bedeutet Freiheit.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.