Diese Dinge brauchst du für die nächste Outdoor Saison

Der Winter ist warm, der Frühling naht und damit die Wander- und Outdoor Saison. Hier sind ein paar Tools die dabei auf keinen Fall fehlen dürfen.

Solar Outdoor Schuster1
Praktisch, wenn beim Wandern keine Steckdose zur Hand ist: Der Solar-Akku

Frauen lieben shoppen. Männer auch. Zumindest wenn es um Outdoor Sachen oder den Baumarkt geht. und wann ist das schöner als im Winterschlussverkauf. Wir wollen euch hier das eine oder andere Tool und Produkt vorstellen, die wir uns für die kommende Wandersaison geholt haben oder die ganz oben auf der Wunschliste stehen. Aber weil wir natürlich nicht nur unsere bescheidene Anwendermeinung präsentieren wollen, haben wir bei manchen Produkten die Profis vom Sporthaus Schuster in München gefragt. Also los geht‘s.

1. Merino-Outfit

Ja das ist eigentlich ein alter Hut. Aber trotzdem kennen das bestimmt noch nicht alle. Wir hatten die Socken bei der Alpenüberquerung dabei und die sind nicht nur sau bequem, sie sind halt einfach Natur pur! Und den wichtigsten Vorteil verraten die Profis vom Schuster: „Der große Vorteil von Merino ist die Geruchsneutralität, die teils über mehrere Tage anhalten kann“. Na das ist doch mal ein Wort. Nie wieder Käsefüße im Matratzenlager – ein Traum. Und von unserer E5-Tour können wir bestätigen: Es lohnt sich. Sau bequem und da stinkt echt nix. Perfekt also für den mehrtägigen Outdoor -Einsatz. Übrigens: Es gibt auch Shirts und Pullover aus Merino-Wolle.




2. Augen auf bei der Rucksack-Wahl

Rucksack Outdoor SchusterEs gibt fast nichts Wichtigeres als den richtigen Rucksack. Also vielleicht noch die Schuhe. Aber der Rucksack kommt mindestens auf Platz 2. Ganz wichtig: die richtige Größe für den richtigen Einsatz. Auch hier wieder unsere Erfahrungen von der Alpenüberquerung: lasst euch am besten beim Kauf schon beraten, wie der Rucksack für euch am besten eingestellt ist. Also Schulter- Brust- und Hüftgurtlänge. Deuter hat hier ein cooles neues System: das Flexlite-System, dass durch speziell geformte Schulterträger für mehr Bewegungsfreiheit sorgt. Wenn alles richtig sitzt muss man den Rucksack nur noch richtig packen. Viele Skirucksäcke haben jetzt auch das ABS-System integriert. Beim Schuster erklärt man uns dazu: „ABS-Rucksäcke sind mit einem Lawinenairbag versehen, der durch eine Reißleine ausgelöst werden kann. Dadurch blasen sich zwei große Ballons auf, die das Körpervolumen deutlich erhöhen. Umso größer das Objekt, umso größer ist der Auftrieb in der Lawine, d.h. der Verschüttete bleibt eher an der Oberfläche. Die Rucksäcke sind die erste Wahl für Freerider und Skitourengeher.“ Also: Für alle Outdoor Fans, die gern abseits der Piste unterwegs sind auf jeden Fall eine Überlegung wert. Und je nachdem wo man unterwegs ist, begegnet einem ja auch noch beim Wandern ein Schneefeld.


3. Outdoor Stöcke

Wander-Stöcke sind nur was für Anfänger oder Rentner? Von wegen. Stöcke sind der Hammer! Gerade beim Bergab-laufen sind die Stöcke ein Segen für die Gelenke. Unser längster Abstieg war mal ein bisschen was über sechs Stunden. Wir hatten zu zwei ein paar Stöcke – und das erste was wir unten im Tal gemacht haben war – genau – Stöcke gekauft. Dabei kann man nicht sonderlich viel falsch machen. Es gibt die unterschiedlichsten Materialien – je leichter desto teurer. Wir haben jetzt zwei unterschiedliche. Ein paar aus Aluminium und eins aus Carbon, wobei Carbon teurer ist. Der Unterschied ist marginal. Aber Stöcke sind bei längeren Outdoor und Wander-Touren, zumindest bei uns ab jetzt, definitiv ein Pflicht Tool.

4. Powerbank vs. Solar-Akku

Solar Outdoor Schuster1Als wir uns im Sporthaus Schuster im Räumungsverkauf umgeschaut haben, sind wir auf einen Solar-Akku gestoßen. Sieht aus wie diese alten aufklappbaren Handys, aber statt Tastenfläche und Bildschirm sind hier zwei Solar-Flächen. Dass dieses kleine Ding ein Handy laden können soll, hielten wir für fragwürdig. Also haben wir wieder bei den Profis nachgefragt: „Die ganz kleinen Ausführungen funktionieren ohne Power Bank nicht. Der Wahnsinn ist aber der „Solaris 4“ von Brunton. Sehr leicht und klein zu falten, aufgeklappt aber ein wahres Kraftwerk mit großen Solarzellen. Da braucht‘s dann keine Power Bank mehr…“. So klappts auch mit dem Handy im Outdoor Einsatz.

5. Erste-Hilfe Set

Rucksack Outdoor SchusterEs klingt wirklich profan, aber wenn man es braucht hat man es meistens nicht dabei. Ein Erste-Hilfe-Set. Am besten modifiziert mit Blasen-Pflaster und Flexi-Tape. Es nimmt im Rucksack ja nicht viel Platz weg und die Füße oder die Mitwandernden, Mitfahrenden oder Mitrastendem werden es euch danken. Übrigens zum Thema Flexi-Tape: Wenn wir das nächste mal eine mehr als 7-tägige Wanderung starten werden wird uns bereits provisorisch die kritischen Stellen abkleben, um die Blasenwahrscheinlichkeit gleich zu minimieren.

6. Oro-Pax

Auch hier braucht es wahrscheinlich nicht viel Erklärung, aber wer schon mal in einem 30-Mann oder Frau Matratzenlager geschlafen hat und die süßen kleinen Dinger vergessen hat, der weiß, warum wir das hier mit aufgeschrieben haben. Und es gibt nichts Schlimmeres nach einer Nacht, in der man schlecht geschlafen hat, eine Tour zu starten. Bei einem anstrengenden Outdoor Abenteuer muss man schließlich fit sein!

7. Das Garmin Monterra

Garmin Outdoor SchusterEin Tool, das definitiv auf unserer Outdoor Wunschliste für 2016 steht, das Garmin Monterra. Was das ist? Das ist sozusagen das Multi-tool unter den GPS-Geräten. Es ist nämlich nicht einfach ein GPS-Gerät, es hat auch ein Android-system, das es erlaubt Apps auf das Gerät zu spielen. Außerdem ist eine Kamera integriert. Es ist sozusagen also die beste Alternative zum Handy in den Bergen.


Wer lieber ein kleineres Gerät will, für den haben die Jungs vom Schuster noch einen Tipp: „Das Garmin Monterra ist ein hervorragendes Multitool, aber für manche Outdoor-Unternehmungen schon sehr groß und wuchtig. Wer auf die Apps, bzw. die Kamera verzichten kann, der hat mit dem „Oregon“ von Garmin eine sehr gute, kleinere Alternative.“

8. Karten und Routenbeschreibungen

Route Outdoor SchusterKeine Outdoor Tour ohne Vorbereitung. Wir nehmen hier meistens die DAV Karten. Für Mitglieder kosten die gerade einmal 6,95 Euro. Ein Grund mehr, den kleinen grünen Zettel im zu bestellen 😉
Bei längeren Touren (wie unserer Alpenüberquerung) hatten wir auch noch eine Routenbeschreibung dabei. Die sind super detailliert, umfassend und sogar GPS Daten der Tour sind dabei. Gute Karten gibt’s auch von Kompass. Egal von wem: Karten mitnehmen ist überlebenswichtig!

9. Jetzt noch ein Outdoor Geheimtipp: Ein Mikrofaser-Mini-Handtuch

Kurz gesagt: Ein Handtuch, dass super leicht, super klein und super Saugstark ist. Klingt wie eine Putz-Lappen-Werbung? Na gut. Also nochmal die Formulierung von den Profi-Beratern: „Ein Handtuch, zusammengefaltet nicht größer als eine Packung Taschentücher. Aber saugfähig genug, um nach dem erfrischenden, spontanen Sprung in den Bergsee auch den größten Körper zuverlässig zu trocknen. Danach einfach außen an den Rucksack hängen und nach dem Rückweg schon wieder trocken einpacken.“ Na toll, Jungs. Jetzt hab ich Lust auf Bergsee. 😛

Was ist da beim Schuster los? Das Outdoor  – und Sporthaus baut um

Zum Schluss für alle Münchner und Oberbayern noch ein wichtiger Tipp. Wir sind nicht ohne Grund zum Sporthaus Schuster zum Einkaufen. Die haben gerade Räumungsverkauf und deswegen mega stark reduziert.

Wenns euch interessiert, weil ihr treue Schuster Kunden seid oder weil ihr euch gefragt habt, warum in der Münchner Innenstadt so viele mit grünen Tüten herum laufen: Das Sporthaus vergrößert sich. Dazu wird zum Nachbargebäude am Rindermarkt durchgebrochen und damit werden einzelne Flächen großzügiger. Fertig sein soll alles im Oktober 2017, es dauert also schon noch ein wenig. Einschränkungen soll es kaum geben. Ein Teil der Produktpalette wird in die Münchner Hofstatt in die Sendlinger Straße ausgelagert.

Was im Oktober 2017 alles neu und groß wird, das hat man uns nicht verraten – aber ein bisschen Überraschung darf ja auch sein. Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn es noch mehr Platz für unsere Outdoor Produkte gibt. Ein wahres Paradies für Abenteurer 😛

Wir hoffen, euch hilft die Liste oben. Wenn ihr noch ein Tool oder Gadget oder Produkt wisst, das unbedingt mit auf jede Tour muss: Haut es raus und schreibt es in die Kommentare.

 

Bildquelle, Beitragsbild:
By Mgloor (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.