Das Skigebiet Balderschwang im Test – Skifahren im Allgäu

Das Skigebiet Balderschwang liegt ein bisschen versteckt im Tal, nahe der Österreichischen Grenze. Das macht das Skigebiet zum Geheimtipp – das es in sich hat.

Wir haben das Skigebiet für euch getestet. Im Video zeigen wir euch alle Ecken und wo ihr gut essen könnt:

Schneesicher und abwechslungsreich: Das Skigebiet Balderschwang. Im Video seht ihr unseren Test, mit Pistenbericht, Hütten und tollen Bildern aus dem Tiefschnee.

In einem Bericht schreibt ein Pfarrer über den Ort: „In Balderschwang ist es ¾ Jahr Winter und ¼ Jahr kalt“. So ganz stimmt das nicht – im Sommer ist es in Balderschwang auch super schön und ganz und gar nicht kalt. Aber womit der Geistliche Recht hat: Die Saison in Balderschwang geht lange und die Schneelage ist recht sicher.

Nach der Zugspitze ist Balderschwang das Skigebiet mit der höchsten Schneesicherheit in Deutschland. Im Schnitt schneit es hier 7,20 Meter im Jahr. Und durch die versteckte Lage im Tal bleibt der Schnee lange drin – und die großen Touristenmaßen draußen. Ein kleiner Geheimtipp also.

Skigebiet Balderschwang
Beste Pistenverhältnisse bei bestem Wetter im Skigebiet Balderschwang

Skigebiet Balderschwang: Daten, Zahlen, Fakten

Pistenplan vom Skigebiet Balderschwang. Weitere Infos gibt es auf der Homepage.

Das Skigebiet ist sehr schneesicher und die Pistenvielfalt ist gigantisch. Balderschwang zählt zu den größten Skigebiete in Deutschland. Trotzdem ist der Skipass recht günstig.

Hier die wichtigsten Fakten für euch:

Pistenkilometer                               40

Blau                                                   18,6      

Rot                                                     11,4

Schwarz                                            5,9

Variante                                            4,3

Lifte                                                   16

Snowparks                                       2 (700m)

Flutlichtpiste                                    ja

Tageskarte Erwachsener              33 Euro

Tageskarte Kind                17 Euro

Skigebiet Balderschwang

Persönlich hat uns überrascht, dass es so leer war im Skigebiet – die Gäste verteilen sich gut über die zahlreichen Pisten. In allen Schwierigkeitsstufen hat das Skigebiet Balderschwang Abwechslung zu bieten – ob Piste oder Tiefschnee-Variante, hier kommt jeder auf seine Kosten. Vormittags noch in der Sonne im Skigebiet Riedbergerhorn, zum Beispiel am Kreuzlehang. Nachmittags dann rüber ins Hochschelpengebiet und die Köpfle- oder Schwarzbergabfahrt am Schattenhang runter. An sulzigen Schnee ist hier nicht zu denken.

Unsere Lieblingsabfahrt: Definitiv die Schwarze FIS-Strecke. Eine richtig schöne, lange und herausfordernde Strecke.

Essens-Tipp: Auf der Höfle Alp gibts leckeren Kaiserschmarren. Außerdem: Hier bekommt ihr selbst gemachten Alpkäse, der schon mehrmals prämiert wurde. Auf der Käse Hütte natürlich richtig gute Kasspatzen und sogar manchmal Live-Musik von der Chefin. Besonders bekannt ist diese Hütte jedoch für ihren sagenhaften Ausblick

Fazit zum Skigebiet Balderschwang:

Wir hatten mega Spaß im Skigebiet Balderschwang. Abwechslungsreich, schneesicher und günstig. Definitiv ein Grund wieder zu kommen. Und wieder und wieder und wieder 😉

Skigebiet Balderschwang

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.