Die Highlights von Füssen

Füssen – diese Stadt lädt wirklich zum Träumen ein. Nicht nur wegen der Königsschlösser und König Ludwig II, auch dank der wunderschönen Seen, dem Musical und den gigantischen Aussichten. Hier gibt’s unsere TOP 7 für euch.

Blick vom Franziskaner Kloster in Füssen

In diese Stadt am Lech haben wir uns wirklich verliebt. Zum 4. Mal waren wir allein dieses Jahr dort. Mit zwei Millionen im Jahr Gästen ist Füssen im Allgäu wohl einer der touristischen Hotspots. Das liegt sicherlich zu großen Teilen an den Königsschlössern Neuschwanstein, Hohenschwangau und Linderhof, aber auch hier sollte man abseits der Pfade neue Abenteurer entdecken. Da die meisten von Füssen eben nur die Königsschlösser in der Nähe kennen, möchten wir euch zeigen, dass Füssen noch viel mehr zu bieten hat.

 

1. Die Stadt kennen lernen: Kulinarische Stadtführung oder einen Stadtrundgang auf eigene Faust

Kulinarisch gibt es in Füssen echte Geheimtipps, die man am besten während der „kulinarischen Stadtführung“ erkundet. Zum Beispiel das Lila Haus – hier trifft sich auch das einheimische Volk auf einen Aperitif oder eine Brotzeitplatte. Diese Führung haben wir uns in Füssen gegönnt. War wirklich grandios! Infos dazu gibt’s in der Touristeninfo. Das Beste: Es gibt nicht nur super leckeres Essen, sondern man lernt die Stadt in Abendstimmung kennen.

So lecker sieht das dann bei der Führung aus. Hier: Im Lila Haus

 

Wer lieber alleine die Stadt erkunden möchte, dem empfehlen wir den Rundgang der Wandertrilogie Allgäu. Auf diesem 2,7 km langen Weg kommt ihr ganz bestimmt an allen wichtigen und schönen Punkten der Stadt vorbei: Dem Hohen Schloss, dem Kloster Sankt Mang, dem Lech und vielen mehr. Auf dem zentralen Platz vor der Touri-Info geht’s los. Dort gibt es auch eine Karte der Tour zur Orientierung.

 

2. Die vielen Seen um Füssen und eine Schifffahrt auf dem Forggensee

Der wunderschöne Alpsee bei Füssen
Der wunderschöne Alpsee bei Füssen

Die Region um Füssen ist auch geprägt von den vielen Seen. Da gibt es den Alatsee, den Weißensee, den Hopfensee, den Alpsee (direkt bei den Königsschlössern), den Schwansee und den größten, den Forggensee. Jeder hat seinen eigenen, ganz besonderen Reiz. Wie wäre es mit einer Seen-Radtour zur allen Seen? Das ist super an einem Tag machbar, da sie alle fast kreisförmig direkt bei Füssen liegen. Da bleibt auch noch genügend Zeit für Badevergnügen und Eis. Oder: Für eine Schiffsfahrt auf dem Forggensee. Das ist wirklich toll! Besonders bei Abendstimmung! Achtung: Je weiter ihr vom Südufer wegschippert, desto grandioser wird der Blick auf die Königsschlösser. Eine wirklich tolle Fahrt.

 

3. Die Aussicht auf die Stadt genießen: Hohes Schloss, Franziskaner Kloster oder Kalvarienberg

Blick vom Turm im Hohen Schloss in die Altstadt von Füssen
Blick vom Hohen Schloss auf die Altstadt von Füssen

Wenn ihr die Aussicht auf die Stadt genießen möchtet, haben wir drei Tipps für euch. Am schnellsten und einfachsten seid ihr beim Franziskaner Kloster. Von dort aus habt ihr einen tollen Blick auf das Hohe Schloss, das Kloster Sang Mang und die ganze Altstadt. Im Hohen Schloss gibt es aber sogar noch einen besseren Platz: Vom hohen Fallturm aus könnt ihr nicht nur die ganze Stadt überblicken, sondern seht auch die umliegenden Seen. Tagsüber könnt ihr den Turm einfach kostenlos vom Innenhof des Schlosses besteigen.

Wenn ihr noch höher hinaus möchtet, würden wir euch den Kalvarienberg empfehlen. Von der Stadt aus erblickt ihr schon die drei Kreuze auf dem Gipfel. Eine halbe Stunde braucht ihr hier nach oben. Dort eröffnet sich noch einmal eine Panoramasicht auf Füssen, die Schlösser und auf den Schwansee.

 

4. Die schönen Einkaufsstraßen mit Cafés

Das Herz der Stadt: Die Reichenstraße
Das Herz der Stadt Füssen: Die Reichenstraße

Nach einer anstrengenden Sight-Seeing-Tour oder einer Wanderung lohnt es sich, ein wenig durch die Altstadt zu Bummeln. Die Reichenstraße, die Haupteinkaufsstraße, ist wirklich schön. Noch schöner, weil ruhiger, finden wir aber die Brunnengasse, direkt parallel. Hunger? Im Stadtcafé in der Reichenstraße bekommt ihr eine König-Ludwig-Torte. Toll finden wir auch das „Küss die Hand“. Hier kann man sich von einer echten Wienerin fantastische Kuchen und echt wienerische Kaffeespezialitäten schmecken lassen. Oder es gibt einfach ein Eis, aus einer der vielen Eisdielen. Alle sehr gut!

 

5. Wanderung vom Tegelberg zu den Königsschlössern

Blick vom Grat Richtung Seen und Füssen
Dieser Blick vim Grat Richtung Füssen erwartet euch während der Tour

Habt ihr auch Lust auf eine entspannte aber wunderschöne Wanderung? Dann nix wie rauf auf den Tegelberg. Mit der Bahn seid ihr in wenigen Minuten oben. Und die Aussicht ist soooooo gigantisch! Ihr steht auf 1730 Metern und vor euch erstreckt sich das Alpenvorland. Ihr könnt Füssen sehen und natürlich die umliegenden Dörfer und Seen.

Das Schloss Neuschwanstein bei Füssen
Da kommt ihr ganz nah dran vorbei: Das Schloss Neuschwanstein bei Füssen

Auf der Tour wandert ihr fast die ganze Zeit am Grat des Tegelbergs entlang nach unten. Schon bald werdet ihr das Schloss Neuschwanstein durch die Bäume sehen können. Da der Weg auf dem Grat verläuft, bekommt man das Schloss aus ganz vielen tollen Perspektiven zu sehen. Langsam kommt der Wanderer ihm immer näher. Schließlich erreicht ihr die Marienbrücke. Spätestens hier wird super viel los sein. Macht aber nix: Wir haben das Schloss ja schon ausgiebig betrachten können.

Vom Schloss Neuschwanstein ist es auch nicht mehr weit zum Schloss Hohenschwangau. Vorbei geht’s am Alpsee. Der ist auf jeden Fall auch einen Stopp wert! Und eben auch das Schloss Hohenschwangau. Alle wollen ja immer nur zum Schloss Neuschwanstein, deswegen ist es hier oft ruhiger, aber mindestens genauso schön.

Zurück nach Füssen geht’s dann am Schwansee vorbei und über den Kalvarienberg. Details zur Route findet ihr auf Allgäu.de.

6. Wanderung zum Lechfall und über den Maxsteg

Der wunderschöne Lechfall bei Füssen
Der wunderschöne Lechfall bei Füssen. Quelle: Jan Harenburg

Lieber nur eine kleine Wanderung gefällig? Dann empfehlen wir euch eine Tour zum Lechfall und über den Maxsteg.

Der Lech war und ist die Lebensader der Stadt Füssen. Am Lechfall ergießt sich der Fluss über eine im 18. Jahrhundert angelegte Staustufe in eine enge Klamm. Super schön! Nach der Engstelle fließt der Fluss dann in einem breiten Bett an Füssen vorbei.

Vom Maxsteg aus hat man einen super Blick auf den Lechfall. Er überspannt den Fluss und bietet den besten Blick in die Klamm.

 

7. Musical und Sonnenuntergang am Forggensee

Das Festspielhaus von Füssen direkt am Forggensee
Der schönste Sonnenuntergang: Beim Festspielhaus von Füssen direkt am Forggensee. Quelle: Festspielhaus

Den Forggensee solltet ihr euch vor allem zum Sonnenuntergang nicht entgehen lassen. Das Tolle hier: Blick auf die Schlösser und im Hintergrund das Alpenpanorama.

Direkt am See liegt auch das Füssener Festspielhaus. Dort läuft neben anderen Stücken und Kabaretts das Musical „Ludwig 2“. Bei der Kulisse wirklich ein gigantischer Musical-Abend. Was könnte es da schöneres als Abschluss eines Füssen-Aufenthalts geben?

Einen kleinen Einblick gibt es hier im Video:

 

 

 

Luftaufnahme von Festspielhaus und Forggensee. Quelle: Festspielhaus

 

10 Gedanken zu „Die Highlights von Füssen

  • August 21, 2017 um 3:59 pm
    Permalink

    Rauf auf den Tegelberg und runter zum Alpsee wo ich meine Füsse in den tollen Alpsee gebe. Anschliessend ein entspannter Spaziergang durch Füssen und Abends noch eines der tollen Festspiele mit erleben!
    Ist immer wieder super einzukehren!

    Antwort
    • August 21, 2017 um 4:01 pm
      Permalink

      Klingt toll! Warst du schon öfter in Füssen?

      Antwort
  • August 18, 2017 um 4:53 pm
    Permalink

    Mein perfekter Tag in Füssen:
    Ein Schiffsfahrt wäre super und noch zum Lechfall gehen.
    Das alles mit meinem Freund Felix!

    Antwort
    • August 18, 2017 um 6:09 pm
      Permalink

      Das klingt toll. Wir drücken die Daumen

      Andrea & Bene
      die 2 Abenteurer

      Antwort
  • August 18, 2017 um 4:49 pm
    Permalink

    Auf dem Weg nach Füssen, würden wir am Lechfall halten und so unseren Morgenspaziergang machen. Danach in die Stadt shoppen und zum Kräfte tanken: Brotzeit. Danach Tüten ins Auto und noch durch die Stadt schlendern und das Wetter geniessen. Würde das mit meiner besten Freundin oder einem sehr guten Freund machen 🙂 Leben geniessen 🙂

    Antwort
    • August 18, 2017 um 6:09 pm
      Permalink

      DAS klingt mal richtig richtig schön. Ich drücke die Daumen. Woher kommst du?

      Antwort
  • August 16, 2017 um 12:09 pm
    Permalink

    Ich würde mit meiner Frau etwas Feines frühstücken, eine Brotzeit einkaufen und dann ab in die Berge. Abends hätten wir bestimmt ein kleines romantische Restaurant, dass uns den Abend abrundet besucht.

    Antwort
  • August 14, 2017 um 5:40 pm
    Permalink

    Mein perfekter Tag in Füssen:
    Ein Stadtführung wär super, ein Eis essen in der Füßgängerzone und noch zum Lechfall gehen.
    Das alles mit meinen Töchtern Clara und Victoria!

    Antwort
    • August 14, 2017 um 7:02 pm
      Permalink

      Liebe Anja,

      das klingt toll. Wir drücken die Daumen

      Bene & Andrea
      die 2 Abenteurer

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.