Kanutour Schweden: 7 Tage Wildnis Abenteuer

Wir haben jetzt länger überlegt, was wir diesen Sommer mit Corona überhaupt planen können. Und dann „derkanutrip.de“ entdeckt: Circa eine Woche alleine mit dem Kanu durch Schweden paddeln – mitten in der Natur, kaum andere Menschen und die pure Freiheit! Der Plan mit der Kanutour Schweden stand schnell fest.

„Entdecke die reine Schönheit der schwedischen Natur mit deinem Kanu während des neuntägigen Kanu Trips in der atemberaubenden Region Värmland,“ heißt es auf der Homepage des Anbieters. Klingt perfekt, oder? Wir waren quasi sofort überzeugt.

Warum diese Kanutour Schweden?

Wir lieben es, alleine und unabhängig unterwegs zu sein. Bloß keine Bus-Gruppenreise mit Reiseleiterin! Und in Bezug auf Corona ist das natürlich auch super: Wir sind alleine mit dem Kanu unterwegs und müssen uns keine Sorgen über Abstand und Maske machen.

Aber: Trotzdem gibt es natürlich viel Organisations-Support vor Ort, was auch super praktisch ist. Wir fahren mit unserem Van rauf nach Schweden und dort bekommen wir dann alles was wir brauchen: Kanu, Karten, Verpflegung, Infos, … Können also stress- und sorgenfrei den Urlaub genießen.

Also die perfekte Mischung aus Individual-Reise und Orga-Support!

Kanutour Schweden: Sieht doch aus wie im Paradies oder? Unser Favorit: Die kleine private Insel….

Erstmal ein paar Fakten zur Kanutour Schweden:

  • Beim Kanu-Trip sind wir 9 Tage unterwegs (es fährt auch ein Bus ab Köln oder Hamburg!)
  • Kosten: 330 -380 Euro (inkl. Kanu, Karten, GPS-Tracker, Infos, Ranger, Kochset und wasserdichtem Container)
  • Zeiten: Juli + August
  • Gepaddelt wird im Westen Schwedens in einem der unberührtesten Naturreservate: GLASKOGEN
  • Übernachten werden wir einfach in Zelten in der freien Natur!
  • Man kann es sich selbst einteilen, wann man wo hin paddeln möchte, einfach von einsamer Insel zu einsamer Insel – es gibt aber auch Tipps für die besten Übernachtungsplätze, an denen man dann auch andere Reisende treffen kann
  • Alle Infos, Karten und eine Einweisung gibt es am 1. Tag (Samstag) bevor es dann losgeht
  • Gepaddelt wird von Samstag bis Freitag – und am Samstag wird entspannt oder an verschiedenen Aktivitäten im Lager teilgenommen
  • Aufgrund von Corona gibt es sehr flexible Stornierungsbedingungen und mit der Reiserücktrittsversicherung kann man sogar bis kurz vorher ohne speziellen Grund stornieren

Es wird also definitiv ein richtiges Wildnis Abenteuer. Wir freuen uns jetzt schon mega! Besonders auf die Freiheit, die Einsamkeit und das Übernachten unter freiem Himmel.

Kanutour Schweden: Immer der Sonne entgegen..

Wäre die Kanutour Schweden auch was für dich?

Unter derkanutrip.de gibt es alle Infos und auch Antworten auf die häufigsten Fragen. Außerdem gibt es dort auch eine extra Corona-Seite, mit allen Infos zu den Stornierungsbedingungen im Corona-Fall. Buchung natürlich auch direkt auf der Seite.

Noch ein paar Infos zu Glaskogen

Glaskogen ist laut Anbieter „eines der schönsten Naturschutzgebiete zwischen den Gemeinden Årjäng und Arvika in der westlichen Mitte Schwedens.“ 

Wir freuen uns vor allem auf die unberührte Natur dort, auf die dichten Wälder und die großen Seen – und auf die kleinen Inseln, die wir als Schlafplatz finden werden. So eine kleine, einsame Privat-Insel? Das klingt doch mega, oder?

Außerdem gibt es dort natürlich einiges an Tieren zu entdecken. Die Wahrscheinlichkeit Elche zu erleben ist wohl relativ hoch.

Elche, frische Luft, Freiheit – wir freuen uns drauf!

Anreise zur Kanutour Schweden

Anreisen könnt ihr entweder mit dem Bus ab Köln oder Hamburg (110 Euro), mit dem Flugzeug nach Oslo und dann mit dem Shuttlebus zum Basislager (ca. 51 Euro) oder mit dem eigenen Auto

Kanu-Touren durch das Reservat

Im Reservat kann man sich mit seinem eigenen Kanu sehr frei bewegen. Aber es gibt aber auch eine vorgeschlagene Schleife, ausgehend von verschiedenen Basislagern. 

Wir planen die Tour mit zwischen 70 und 90 Kilometern – ja nachdem wie viel wir zwischendrin baden und auch mal in der Sonne liegen. Aber wer es sportlicher mag schafft wohl auch locker 120 Kilometer.

Übersichtskarte des Naturreservats GLASKOGEN

Was muss ich für die Kanutour Schweden mitnehmen?

Wir sind ja schon öfter lange gewandert und wissen da natürlich genau was wir brauchen. Und wir haben auch schon die ein oder andere Kanu-Tour hinter uns, aber solange am Stück waren wir noch nie unterwegs.

Vmtl. werden wir folgende Dinge einpacken:

  • Zelt, Schlafsack, Matratze (evtl. sogar noch eine Hängematte)
  • Smartphone + Solar Powerbank
  • Jede Menge Sonnencreme, Kappi und Sonnenbrille
  • eine Taschenlampe, Kerzen, Kopflampen
  • Mückenspray
  • Essen (wir haben zwar das Essenspaket gebucht, aber ein paar Leckereien werden wir zusätzlich noch mitnehmen)
  • Spiele + Bücher
  • Feuerzeug, Streichhölzer
  • Plastiktüten, um das Gepäck während der Kanufahrt trocken zu halten
  • Kamera
  • Wasserfesten Beutel für Handys und Technik
  • Handtuch und Badesachen

Insgesamt versuchen wir auf maximal 15 kg pro Person zu kommen. Wir müssen das Gepäck ja auch immer wieder zum Kanu tragen und das Kanu vmtl. auch mal kurz über Land rollen.

Kanutour Schweden: Zelt, Kocher und ein kuscheliger Schlafsack dürfen auf keinen Fall fehlen in der Wildnis!

Hast du noch Fragen zur Kanutour Schweden?

Melde dich gerne jederzeit bei uns, wenn du Fragen hast. Wir sind ja gerade mitten drin in der Planung und helfen gerne.

Ende Juli geht es dann bei uns gen Norden nach Schweden.
Bis dahin haben wir bestimmt schon unseren Bus ausgebaut.

Wir freuen uns!

So werden wir 2 dann auch entspannt dahin paddeln und die Umgebung genießen…

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Der Kanu Trip.
Fotos: ©Der Kanu Trip

Ein Gedanke zu „Kanutour Schweden: 7 Tage Wildnis Abenteuer

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: