Ein Tag in Helsinki – Finnland-Liebe auf den ersten Blick

Es ist das „Land der tausend Seen“, Heimat der Pisa-Sieger und Sauna-Verrückten. Schon allein Helsinki, die Hauptstadt des Landes, weiß zu verzaubern. Unsere Gastautorin Lisa hat ein halbes Jahr dort gelebt und verrät ihre Top 10 Tipps für den perfekten Tag in Helsinki. Das macht Lust auf mehr Finnland – und auch dafür haben wir eine Lösung.

Helsinki Kathedrale

Ein Gastbeitrag von Lisa Hasenbein

Sucht man nach dem Schlagwort „Sehenswürdigkeiten in Helsinki“ spuckt Google vor allem eines aus: Den Dom von Helsinki (Helsingin tuomiokirkko). Die eindrucksvolle Kathedrale in weiß liegt mitten im Stadtzentrum und ist  wohl das mit Abstand bekannteste Wahrzeichen der Stadt. Die breiten Treppen, die vom zentralen Senatsplatz aus zur Kirche hochführen, laden zum Verweilen ein – und diese Einladung sollte man annehmen. Nicht unweit vom Hafen spürt man hier wie an keinem Ort den Flair von Helsinki: Vor einem liegt eine abwechslungsreiche, lebendige Stadt und gleichzeitig bläst einem vom Meer frische Luft entgegen. Das Kapitol ist nicht nur ein idealer Treffpunkt, sondern auch der perfekte Ausgangspunkt, um die Stadt zu erkunden. Innerhalb eines Radius von knapp 1km kommt hier jeder auf seine Kosten: Vom Weihnachtsmarkt im Winter über Musik-Festivals im Sommer ist hier immer etwas geboten.

Lecker, lecker Essen – Kulinarik in Helsinki

Helsinki Markt
Die Markthalle von Helsinki – direkt am Hafen

Für kulinarische Genießer lohnt sich ein Spaziergang über den Marktplatz (kauppatori) am Hafen, wo rund ums Jahr lokale Spezialitäten – vor allem frische Fischgerichte und Beeren – angeboten werden. Ein Paradies für Essensliebhaber ist auch die Alte Markthalle am Hafen. Traditionsreiche Verkäufer machen der finnischen Küche hier einen Namen.
Kaffeeliebhabern sei an dieser Stelle ein Besuch in einem der typisch skandinavischen Cafés empfohlen. Bei Johann & Nyström am Hafen etwa kommen Fans von exklusiven Teesorten, Raw Food und Gemütlichkeit definitiv auf ihre Kosten. Helsinki ist außerdem bekannt für seine regelmäßigen Street Food Markets. Nicht selten sind die Wege im Esplanadi-Park, der vom Hafen nach Osten führt, mit bunten Ständen gesäumt, die den Duft selbstgemachter Köstlichkeiten aus aller Welt versprühen.

Natur und Naherholung á la Finnland

Helsinki Sonnenuntergang

Helsinki ist zwar Hauptstadt, aber von Finnland. Das bedeutet, Natur ist hier nicht weit. Vom Hafen aus fahren mindestens stündlich Fähren auf die nur eine Viertelstunde entfernte Festungsinsel Suomenlinna im Süden. Die Insel ist UNSECO-Weltkulturerbe und ein optimaler Platz für Spaziergänge und Sonnenuntergänge.

Natur auf der Insel

Bild 4_Seurasaari (1)
Die wunderschöne Insel Seurasaari

Wer noch ein bisschen mehr Natur erleben möchte, kann sich auf Seurasaari nordwestlich des Stadtzentrums zurückziehen. Die Insel ist sogenanntes Freilichtmuseum – in verschiedenen Buchten kann hier jeder Naherholung und Natur à la Finnland genießen. Es gibt außerdem alte Steingrills, die sich im Sommer perfekt für ein Picknick unter freiem Himmel eignen. Ein wahrer Geheimtipp ist die Insel Lammassaari. Sie liegt eigentlich mitten im Norden der Stadt, doch wenn man sie betritt wird das Wort „Stadt“ schnell zum Fremdwort. „Auszeit“ heißt hier das Motto. Es gibt keinerlei Straßen oder Wege. Auf Holzbalken kann man durch Felder und Wälder spazieren vorbei an kleinen Hütten und Baumhäusern. Vogelliebhaber sind vermutlich die häufigsten Besucher dieser kleinen nordischen Oase.

Helsinki Cafe Regatta
Das Cafe Regatta in Helsinki

Finnland-Pur im Cafe Regatta

Ein Finnland-pur-Erlebnis bietet auch das Cafe Regatta im Nordwesten des Stadtzentrums. Morgens führt einen schon aus einiger Entfernung der Duft von frisch gebackenen Zimtschnecken (korvapuusti) zu der kleinen roten Holzhütte. Abends kann man direkt am Wasser über dem Grill Würstchen Grillen oder Blaubeerkuchen essen. Das Cafe ist beliebt bei Jung und Alt, bei Einheimischen genauso wie bei Touristen.

Helsinki ist aber nicht immer nur ruhig und gemütlich. Auch Action-
Fans
sind hier gut aufgehoben. Der Strand Hietaniemi im Westen des Stadtzentrums ist das Reich der Beach-Volleyballer und
Minigolfer.

Helsinki Töölönlahti
Der beliebte Töölönlahti

Wer sich nicht einfach nur in die Reihe der Spaziergänger um den beliebten Töölönlahti einreihen möchte, der kann auch Action haben:  In der großen Bucht im Norden des Zentrums kann man im Sommer Stand-Up Paddling ausprobieren oder in kalten Wintern Schlittschuhlaufen.

Kunst und Kultur in Helsinki

Helsinki Uspenski
Die berühmte Uspenski-Kathedrale

Kultur-interessierte sollten sich währenddessen auf jeden Fall die Uspenski-Kathedrale ansehen. Sie liegt auf einem Felsen am westlichen Ende der Halbinsel Katajanokka im Zentrum von Helsinki. Sie ist das prominenteste Überbleibsel der russischen Herrschaft über Finnland. Fährt man noch etwas weiter in Richtung Osten gelangt man in den Stadtteil Rastila. Die meisten kennen die Gegend nur wegen des Campingplatzes, den es hier gibt. Hier findet sich jedoch eine der schönsten Buchten  im Umland Helsinkis: Ramsinsalmi und die Halbinsel Rastasniemi sind zu jeder Jahreszeit ein Paradies für Naturliebhaber und ein Geheimtipp, um die schönsten Sonnenuntergänge zu erleben.

Sonnenuntergang in Helsinki
Sonnenuntergang in Helsinki

Helsinki: Finnland im Schnelldurchlauf

Und das war noch lange nicht alles: Helsinki ist eine Art Finnland im Schnelldurchlauf. Und zeigt auf charmante Art, was das Land auszeichnet. Die Stadt kann man gut an ein bis zwei Tagen kennen lernen. Für alle, die noch ein bisschen mehr Zeit haben: Einen Überblick über die Ausflug-Highlights unter den Halb- bis Mehrtagestrips von Helsinki aus gibt es hier.

  • Nuuksio Nationalpark: Etwa eine Stunde nördlich von Helsinki liegt der Nuuksio Nationalpark. Es gibt verschiedene Wanderwege und Plätze zum Grillen und Campen, sowie zum Beeren- und Pilze sammeln. Nuuksio ist berühmt berüchtigt für „fliegende Eichhörnchen“, wie die europäischen Gleithörnchen gerne genannt werden.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.