Kulinarisch in München unterwegs – 8 Tipps für Genießer

München kennen lernen UND kulinarische Geschmacksexplosionen entdecken – beides kombiniert an einem Wochenende in München. Wir zeigen euch wies geht und waren kulinarisch in München unterwegs.

Marienplatz mit Rathaus, Hofgarten, Residenz, Englischer Garten, Leopoldstraße, usw. – diese Stationen kennt man als Tourist, weil sie in jedem Reiseführer stehen.  Wir haben für euch ein paar Geheimtipps herausgesucht und ausprobiert. Und das Beste: Ihr lernt die Stadt so auch kulinarisch kennen.

Wir sind nämlich überzeugt: München sollte man nicht nur riechen, fühlen und anschauen, sondern vor allem auch schmecken. Unsere Tipps sind perfekt für Menschen, die München ganz neu entdecken möchten oder auch eigentlich schon kennen, aber noch ein paar geheime Ecken und Tipps entdecken möchten. Sogar Münchner werden den einen oder anderen Tipp noch nicht kennen.

Viel Spaß beim Lesen – und kommentiert gerne unter dem Artikel, wenn euch noch ein anderer Tipp einfällt zum Thema „Kulinarisch in München“.


1. Kulinarische Rikscha-Tour durch München

kulinarisch in München - Rikschatour
In der „Rasen-Resi“ waren wir kulinarisch in München unterwegs.

Was gibt es Schlimmeres, als eine langweilige Stadtführung, bei der man 5 Stunden lang zugetextet wird? Fast nichts! Deswegen haben wir uns auf eine Rikscha geschwungen und die wundervolle Stadt so erkunden. Mit dabei: Viele Überraschungen und Kulinarische-Momente.

Wir haben uns am Marienplatz eine Rikscha geschnappt und unsere eigenen Tour gestaltet: So gab es ein Eis beim Verrückten Eismacher an der Uni, Weißwürste und Brezen am Viktualienmarkt und zum Abschluss ein kühles Bier am Reichenbachkiosk an der Isar. Die perfekte Tour für uns.

Wer sich nicht so gut in München auskennt, kann sich beim Rikscha-Unternehmen Lederhosen Express aber auch eine Bier-Brezn-Tour oder eine Picknick-Tour buchen. Klingt auch beides sehr verlockend. Egal ob individuell gestaltet oder ein gebuchtes Paket – eine Rikscha-Tour durch München ist super – besonders wenn ihr sie mit leckeren Stopps kombiniert.

2. „Taste“ – ganz besondere kulinarische Events

kulinarisch in München - taste
Thunfisch-Tatar mit Whisky – ein Wahnsinns-Erlebnis bei „Taste“

Maritim Hotels kennen bestimmt fast alle von euch: Als schicke Hotels mit zentraler Lage in der Stadt. Auch in München ist das so: Das Hotel liegt direkt am Hauptbahnhof. Das besondere aber: Das Maritim Hotel München ist nicht nur ein Hotel, sondern quasi auch eine Event-Agentur für ganz besondere kulinarische Events.

Vier Mal im Jahr organisiert ein Team des Hotels Veranstaltungen mit außergewöhnlichen Menüs. Diese stehen immer unter einem besonderen Motto: Mal heißt es „Schoko“, mal „Whisky“. Das nächste Event findet am 16. Dezember 2017 statt. Dann unter dem Motto „Auf zur Hirschjagd“. Warum? Der Partner ist Glenfiddich, der Whisky Spezialist aus Schottland. Alle Infos findet ihr hier. Auch zu den weiteren Events 2018.

3. Den Viktualienmarkt entdecken

kulinarisch in München - Viktualienmarkt
Buntes Treiben auf dem Viktualienmarkt – zwischendurch das Naschen und Probieren nicht vergessen 😉

Der Viktualienmarkt steht natürlich auch in jedem Reiseführer, aber die meisten bummeln nur einmal schnell drüber. Es lohnt sich aber definitiv, sich hier ein wenig durchzuprobieren: Wie wärs mit bayerischer Antipasti aus der „Sauren Ecke“? Ganz viele Sorten Käse gibt’s beim „Caseus“ und die beste Früchte beim „Exoten Müller“. Weißwürste, Brezn und Bier dürfen natürlich auch nicht fehlen auf der Schlemmer-Tour über den Markt. Der Markt ist kulinarisch in München ein echtes Highlight.

Zum Abschluss gibt es ein Bier im Biergarten. Das besondere hier: Normalerweise gibt es in bayerischen Biergärten eine festgelegte Sorte Bier. Nicht jedoch hier – mitten in der Stadt. Alle sechs Münchner Groß-Brauereien (Augustiner, Paulaner, Hofbräu, Spaten, Hacker, Löwenbräu) schenken hier abwechselnd aus. Lasst euch also überraschen, was es gerade gibt, wenn ihr da seid.

4. Kulinarische Stadtführung zu Fuß oder per Bus

kulinarisch in München - Käse
Der Käse von Caseus ist ein echtes Highlight!

Wer die Stadt lieber geführt in einer Gruppe kulinarisch erkunden möchte, sollte bei einer kulinarischen Stadtführung mitmachen. Der weisse Stadtvogel bietet zum Beispiel eine ganze Reihe solcher Führungen an: Probiertour Haidhausen, Biertour mit Bierprobe oder auch die Schmankerltour Altstadt.

Für diese haben wir uns entschieden. Und es war: PERFEKT! Wir haben nicht nur super super viel über München gelernt, sondern dabei auch lecker geschlemmt: Pfenning-Muckerl am Isartor,  Obazda am Viktualienmarkt, Schmalznudeln vom Cafe Frischhut und verführerische Pralinen von Alfons Schubeck. Und na klar, was darf in München nicht fehlen? BIER. Da gab’s gleich mehrere. Die Touren finden jeden Tag mehrmals statt und sind mit 29 Euro echt nicht teuer. Alle infos gibt es hier.

Wer lieber Bock auf ne Tour im Bus hat, sollte sich mal den Dinner Hopper anschauen. Da gibt’s in einem alten US-Schulbus ein leckeres Menü. Das Besondere: Der Bus hält vor ausgewählten Restaurants und die Kellner bringen das Essen zu den Gästen. Außerdem gibt’s auch eine Live Show im Bus. Klingt doch mega oder?

5. Das Café Fausto – abgelegener Geheimtipp für Kaffee-Fans

Kulinarisch in München - Kaffee
Frisch geröstete Bohnen – der Duft ist herrlich. Da bekommt man gleich Lust auf einen Kaffee.

Das Café Fausto ist DER Geheimtipp für Kaffee-Fans in München. Das Café befindet sich in der alten Getreidemühle beim Auermühlbach, der Krämer’schen Kunstmühle. Mit dazu gehört auch die Kaffee-Rösterei. Deswegen gibt es hier nicht nur frischen, sondern auch außergewöhnlichen Kaffee. Zum Beispiel aus Nicaragua. Den kann man natürlich nicht nur dort trinken, sondern auch direkt eine Packung kaufen.

Auch spannend: Hier werden außerdem Führungen angeboten. Dann könnt ihr euch Live ansehen, wie Kaffee geröstet wird. Oder wie wäre es mit einem Barista-Kurs? Auch das ist hier möglich. Alle Infos gibt’s auf der Homepage.

6. Whisky Menü mit SLYRS Whisky

kulinarisch in München
Echter bayerischer Whisky – ein echter Gaumenschmeichler!

Tatar vom Whisky-Thunfisch mit Guacamole, Kürbis-Currysuppe mit Whisky-Haube, in Whiskybutter gebratenes Rinderfilet oder warmer Schokoladen-Whisky-Kuchen – das ist das mal ein geiles Menü oder?

Wir haben uns das zu einem besonderen Event im Maritim Hotel München schmecken lassen. Aber den leckeren Whisky der Marke SLYRS vom Schliersee – ein echter bayerischer Whisky – bekommt ihr natürlich jederzeit – und das dazugehörige Essen natürlich auch. Denn der Schliersee ist von München aus ein tolles Ausflugsziel – und die Slyrs Destillerie ebenso!

In der Destillerie könnt ihr eine Führung machen, die edlen Tropfen probieren und anschließend im dazugehörigen Restaurant ein Whiskey Menü genießen. Oder auch einfach Kuchen, Frühstück oder eine Smoothie. Ein tolles Restaurant. Wir sind keine Whisky Experten – aber es war schon sehr lecker. Egal ob in Kombination mit dem Essen, als Cocktail oder pur.

7. Essen genießen mit Aussicht – Roof-Top-Bars in München

Kulinarisch in München - Rooftop
Nicht fancy-chic, dafür studentisch-gemütlich: Das Café Vorhölzer Forum

Auch wenn München nicht für seine Roof-Top-Bars bekannt ist: Es gibt doch einige. Toll ist auf jeden Fall das Café im Vorhölzer Forum direkt in den Gebäuden der TU München im Univiertel.  Von hier hat man nicht nur eine tolle Aussicht, sondern als Gast entspannt man in lockerer Atmosphäre. Es ist keine schicke überteuerte Roof-Top-Bar, hier geht es eher gemütlicher zu. Kulinarisch in München keine Besonderheit, aber dafür günstig (Cappuccino 3,20) und lässig. Einfach perfekt für ein Feierabendbier oder einen Aperol Spritz am späten Nachmittag.

Wer es etwas chicker oder edler möchte, sollte mal im Hotel Bayerischer Hof bis ganz nach oben fahren. Auch von hier: eine tolle Aussicht direkt vom Stadtzentrum aus. Hier ist es natürlich etwas teurer.

Auch fancy – wenn auch bisschen kleiner – ist die Bar „The Flushing Meadows“ in der Frauenhofer Straße.

8. Kulinarisch in München – Fancy wie Berlin: schlemmen in der Container Collective

kulinarisch in München - Container
Hübsch alternativ: Die Bar of Bel Air im Container Collective

Erst seit Frühjahr 2017 hat die Container Collective im Werksviertel Mitte beim Werk 3 direkt hinterm Ostbahnhof geöffnet. Hier ist ein cooles, hippes und junges Viertel mit vielen Start-Ups, kleinen Boutiquen und auch coolen Bars, Cafés und Restaurants entstanden.

Unser Favorit ist die Bar of Bel Air: In Liegestühlen kann man sich auf dem Dach des Containers eine kühle Limonade und einen Kuchen gönnen. Wie wärs es danach mit nem Bier in der Kölsch Bar? (eigentlich natürlich tabu in Bayern :P)

Entdeckt auf der Seite des Werksviertels, was sonst noch so geboten ist.

So, das waren unsere Ideen, Tipps und Entdeckungen, die wir so gemacht haben. Lass uns gerne wissen, falls deiner Meinung nach noch etwas ganz besonderes oder ein Geheimtipp fehlt – wir freuen uns, und nehmen ihn dann gerne in die Liste „Kulinarisch in München“ mit auf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.