Tipps für den Traumpfad München Venedig

Schon während ich auf der Tour war, erreichten mich viele Fragen. So möchte ich hier ein paar Tipps mit Dir teilen, damit deine Fernwanderung über den Traumpfad München Venedig mindestens genauso schön und erlebnisreich wird wie meine.

Hier sammle ich alle Tipps für den Traumpfad München Venedig für Dich, die ich erwähnenswert finde. Neben der Packliste und den einzelnen Abschnitten und Etappen, geht es hier um all die kleinen Dinge, die die Tour einfacher und schöner machen.

Tipps zu Planung und Organisation für den Traumpfad München Venedig

Beste Wanderzeit für den Traumpfad München Venedig

Starte frühestens Anfang Juli und nicht nach Ende August. Davor liegt noch zu viel Schnee, danach schon wieder zu viel – und viele Hütten schließen dann auch im Oktober.

Ich hatte fast immer Glück mit dem Wetter – so wie hier beim 7 Summit Trail der Tuxer Alpen.

Datum festlegen

Diesen tollen Tipp habe ich von einem Freund bekommen. So habe ich 3 Monate vorher ein fixes Startdatum festgelegt. Das fand ich super! Hätte ich das nicht getan, hätte ich bestimmt noch ein paar Gründe zum Verschieben gefunden: Ein Geburtstag, die Ausrüstung ist noch nicht perfekt, morgen ist das Wetter schlecht, …

Das richtige Start-Datum

Am 8.8. laufen jedes Jahr viele Wanderer zusammen in München los. Wenn du lieber alleine laufen willst, solltest du dieses Datum meiden.
Auch starten viele am Samstag. Also lieber antizyklisch loslaufen.

Tipps für den Traumpfad München Venedig
Blick vom Schlauchkarsattel.
Blick vom Schlauchkarsattel im Juli – da liegt noch einiges an Schnee

Die Tour alleine meistern

Ich bin die Tour alleine gelaufen. Und das kann ich wirklich nur empfehlen. Ich konnte 100% MEIN Tempo gehen, MEINE Pausen machen und soweit gehen, wie ICH wollte. Ich hatte Zeit für mich und die Natur. Also auch wenn du die Tour in einer Gruppe gehst, würde ich dir raten, immer mal wieder ein paar Stunden alleine zu wandern. Abends auf der Hütte kannst du die Truppe dann ja wieder treffen.

Kein Stress mit der Vorbereitung

Ich habe teilweise von Leuten gehört, dass sie sich 6 Monate intensiv im Fitnessstudio und mit Bergtouren auf den Traumpfad München Venedig vorbereitet haben. Klar, man sollte schonmal in den Bergen unterwegs gewesen sein, um seine Kraft einschätzen zu können und trittsicher sein. Außerdem solltest du nicht super unfit sein, um die körperliche Anstrengung zu meistern. Aber: Du wächst auch an der Erfahrung und wirst im Laufe der Tour immer schneller und fitter. Am Anfang kannst du ja einfach etwas langsamer machen.

Bei kritischen Stellen informiert sein

Es gibt drei wetterkritische Stellen auf der Tour:
Schlauchkarsattel (Etappe 6)
Friesenbergscharte (Etappe 10)
Schiara-Klettersteig (Etappe 22/23)
Schau da jeweils, ob sie offen/begehbar sind. Bei mir war die Friesenbergscharte z.B. einen Tag vorher noch gesperrt. Im Schlauchkar lag auch im Juli noch extrem viel Schnee und die letzten Höhenmeter musste ich ein recht steiles Schneefeld rauf. Am besten einfach in den Hütten fragen und zur Not warten oder die Stelle umlaufen.

Tipps Traumpfad München Venedig
Aussicht von der Friesenbergscharte
Blick von der Friesenbergscharte zum Friesenberg- und zum Schlegeisstausee

Nicht zu viel vorplanen und buchen

Ich würde dir empfehlen, nicht zu weit im Voraus zu planen und zu buchen. Zum einen kann es immer anders kommen, z.B. durch das Wetter in den Bergen – zum anderen möchtest du vielleicht spontan einen Pausentag machen oder weniger weit laufen, weil es dir an einem Ort gut gefällt. Ich habe viele Leute getroffen, die aufgrund eines Regentags oder einer kleinen Verletzung mehrere Etappen auslassen mussten, weil bereits alles gebucht war.

Führer nicht auswendig lernen

Ich würde dir raten, den Führer nicht jeden Tag ganz genau durchzulesen oder ihn sogar auswendig zu können. Solange man grob weiß, wo es langgeht, kommt man schon an. Ich habe mich immer lieber vom nächsten Gipfel oder der nächsten grandiosen Aussicht überraschen lassen.

Keine Sorge bzgl. Karten

Lass dich nicht stressen, von Leuten die sagen: „Nehm unbedingt 100 Karten mit!“. Ich hatte keine einzige Karte dabei – und das war auch gut so. Sparte Platz und Gewicht! Ich habe eher mal nach dem Weg gefragt, wenn ich mir unsicher war oder kurz aufs Handy und den GPS-Track geschaut.
Mein Tipps: GPS Track einfach kostenlos runterladen (ist bei vielen Führern dabei) und mit der OsmAnd-App öffnen.

Tipps für den Traumpfad München Venedig
In der Sauna der Kreuzwiesenalm
Pause muss auch mal sein….

Pausentage einlegen

Top, um sich zu erholen, eine Stadt anzuschauen oder einfach einen besonders schönen Platz in der Natur zu genießen. Vielleicht bietet sich auch eine Gipfeltour an? Ich fand es wundervoll auf der Hallerangeralm, der Kreuzweisenalm – oder auch auf der Lizumer Hütte. Aber du findest bestimmt deine eigenen Lieblingsplätze für deine Ruhetage. Super übriges auch, um neue Leute zu treffen, die zuvor immer einen Tag hinter Dir waren.

Zeit in Venedig und Italien einplanen

Ich fand es super, noch vier Tage durch Venedig zu bummeln und im Anschluss ein paar Tage am Meer zu verbringen. Ich habe es zum einen genossen mich selbst mit Bett, Pizza, Aperol und Dusche zu verwöhnen – außerdem habe ich die Zeit für mich zum ankommen gebraucht. Glaub mir: Du bist weiter draußen, als Du denkst.

Tipps für den Traumpfad München Venedig
Venedig - einfach immer wunderschön
Venedig – einfach ein wundervolles Ziel für eine Wanderung

Die perfekte Route und Tipps für Übernachtungen

Mache DEINE Tour draus

Halte dich nicht immer an die Etappen und vorgeschlagenen Hütten. Mache den Traumpfad München Venedig zu DEINER Tour. Ich fand es super, jeden Tag wieder zu schauen: Welche Gipfel möchte ich besteigen? Wo möchte ich schlafen? Welchen Weg möchte ich gehen? Wie weit möchte ich gehen? So hab ich wirklich tolle extra Highlights entdeckt (z.B. die Nacht auf der Boe Spitze, die Dominikus Hütte, die Kaiserhütte in Hinterriß, usw.) und ich war trotz Ruhetagen nur 30 Tage unterwegs, da ich öfter auch mal weiter gegangen bin.

Tipps für den Traumpfad München Venedig
Andrea genießt hier das Frühstück in der Dominiks Hütte
Beim Frühstück in der Dominikushütte direkt am See

Lieber Dominikushütte als Olpererhütte

Ich war total froh, dass ich nicht wie die anderen 90% in der Olpererhütte (Etappe 10) geschlafen habe. Durch eine Hängebrücke, die durch Instagram berühmt wurde, pilgern bei gutem Wetter viele 1000nde „Wanderer“ vom Schlegeisstausee zur Olpererhütte. Dem entsprechende voll und stressig ist es dort oben.
Direkt am See, unten, an der wunderschönen Dominikushütte ist die Stimmung gemütlich und familiär. Außerdem wäscht Hüttenwirt Heiko dir sogar deine Wäsche! Top Service nach den ersten 10 Tagen. Und das Beste: Am nächsten Tag wird die Etappe so sogar noch 2h kürzer.

Glungezer Hütte und 7 Summit Trail als extra Tag

Ich würde dir definitiv empfehlen, die extra Etappe über die Glungezer Hütte (Etappe 7/8) zu gehen. Dafür geht es von Hall/Wattens aus nicht direkt zur Lizumer Hütte, sondern es geht rauf zur Glungezer Hütte – und dann am nächsten Tag über eine gigantische Gratwanderung (den Tuxer 7 Summit Trail) rüber zur Lizumer Hütte.

Tipps Traumpfad München Venedig
Andrea auf der Fassa Hütte
Die Fassa Hütte auf dem Gipfel der Boe Spitze

Rauf auf die Boe Spitze und dort schlafen

Ein absolutes Highlight war für mich die Boe Spitze und die Nacht dort in der Fassa Hütte. Als ich um 15 Uhr ankam war echt noch viel los. Jeden Tag strömen Hunderte von der Seilbahn rüber. Aber um 16 Uhr war dann alles auf einen Schlag leer und ich konnte mit den (nur!) 13 anderen den Hüttenabend und den Sonnenunter- und -aufgang entspannt genießen. Einmalige Aussicht auf die umliegenden Dolomiten Gipfel – zum Beispiel rüber zur Marmolada!

Den Schiara Klettersteig machen

Dieser grandiose Klettersteig lohnt sich definitiv. Und es war ein tolles Gefühl den letzten Alpenhauptkamm auf diese Weise zu überwinden und nicht außenrum mit dem Bus zu fahren (wie es viele machen). Wenn du Sorge bzgl. des Gewichts mit dem Klettersteig-Set hast: Das kannst du dir auch ganz entspannt zum Passo Duran (Etappe 20) schicken oder dir dort beim Refugio San Sebastiano eins ausleihen.

Tipps Traumpfad München Venedig
Andrea beim Schiara Klettersteig
Der Schiara-Klettersteig – ein MUSS für Kletter-Fans

Col Visentin als letzten Gipfel mitnehmen

Auf jeden Fall nach Belluno noch rauf zum Col Visentin (Etappe 24). Im Führer steht das teilweise als extra Tag, aber das ist gar nicht nötig. Von Belluno aus (oder wenn man am Tag davor sogar schon etwas weiter geht) ist man echt fix oben.
Von dort kannst du dann zum einen nochmal auf die Berge – und das was du alles überwunden hast – schauen und zum anderen siehst du von dort oben schon das Meer! Ein berauschendes Gefühl.

Den Traumpfad München Venedig am Stück laufen

Ich würde dir raten, den Traumpfad am Stück zu gehen. Ich habe nur einen Mann getroffen, der auch den ganzen Weg gegangen ist. Die meisten sind erst nach 3-5 Tagen eingestiegen und fast alle haben auch in Belluno aufgehört. Das ist sooo schade. Aus so vielen Gründen:

– Die gesamte Dramaturgie der Reise geht verloren
– Du kommst nicht so gut rein in dein Tempo und die Ruhe und
Gelassenheit der Berge
– Du hast am Anfang in der Ebene keine Zeit, dich an das Gepäck zu gewöhnen und keine Zeit „auszulaufen“ und alles zu verarbeiten am Ende
– Du verpasst die tolle Italien-Stimmung auf den letzten Etappen mit Weinbergen, Eis, Aperol und Pizza
– Du kannst den gigantischen Ausblick am Ende zurück auf die Berge und aufs Meer (siehe Col Visentin) nicht genießen
– Du verpasst den Stolz am Ende, zu wissen, dass du wirklich 555 km alleine zu Fuß gelaufen bist, aus eigener Kraft.

Bei Bergluft und Aussicht – draußen schlafen ist der HAMMER!

Draußen schlafen

Ich hatte Schlafsack, Iso-Matte und Biwaksack dabei (zusammen weniger als 2kg), um draußen schlafen zu können. Das war aus mehreren Gründen perfekt: Zum einen war ich so sehr flexibel (siehe oben) – zum anderen ist es schon etwas ganz Besonderes, in den Bergen im Freien zu schlafen. Die Aussicht, die Luft, die Verbundenheit mit der Natur und den Bergen,… Ich möchte diese Erfahrungen nicht missen. Auch, wenn es bei Hagel und Gewitter teilweise kalt und ungemütlich wurde. (Bitte jeweils checken, ob und wie das biwakieren erlaubt ist)

Statt Hütte mal ein Biwak ansteuern

Jeder, der schonmal in einer kleinen Biwak-Schachtel geschlafen hat, weiß: Das ist ein ganz besonderes Abendteuer. Entlang der Route gibt es einige wunderschön gelegene und gemütliche (Not-)Unterkünfte. 

– Die Biwakhütte beim Schlauchkarsattel unterhalb der Birkkarspirtze (entweder vom Karwendelhaus direkt noch aufsteigen oder einen extra Tag mit Abstecher zum Gipfel einplanen)
– Eine wunderschöne alte Alm als Biwakhütte  (nur 45 Minuten nach der Rifugio Pian de Fontana)
– Das Bivacco Marmol beim Schiara Klettersteig (dort schlafen und am nächsten Tag direkt bis Belluno absteigen)

Tipps Traumpfad München Venedig
Aussicht morgens aus dem Biwak
Mein Ausblick nach einer Nacht allein in der alten Alm

Früh los wandern

Vor allem an den letzten Tagen (aber auch in den Bergen) würde ich dir empfehlen, früh los zu wandern. Es ist wenig los und es ist noch schön kühl. Dann lieber früher ankommen oder eine lange Mittagspause in der Hitze einlegen. Am Ende in der Hitze war die Siesta bei mir sogar von 12 bis 16 Uhr.

Tipps Traumpfad München Venedig
Andrea auf einer Straße am Morgen.
Morgens beim Sonnenaufgang in der Ebene kurz vor Venedig

Tipps zu Ausrüstung und Gepäck für den Traumpfad München Venedig

So wenig Gepäck wie möglich

Nehme auf jeden Fall so wenig Gepäck wie möglich mit. Du wirst es sonst bereuen! Ich war sehr happy mit meiner Packliste und den 12kg. Versuche, bei den einzelnen Teilen zu optimieren (leichter Rucksack, leichte Stöcke usw.) und frage dich bei jedem Teil: Brauche ich das unbedingt? Du kannst nicht für JEDEN Fall gerüstet sein.

Tipps Traumpfad München Venedig
Andreas Gepäck in einem Bild.
das ist alles, was ich dabei hatte …

Nicht zu viel Wasser schleppen

Ich hatte nur eine 1l Wasserflasche dabei. Du findest immer wieder stellen zum Trinken und Auffüllen. Wenn nicht, steht das im Führer (dafür hatte ich dann noch eine leere Plastikflasche dabei, die nicht viel Platz gekostet hat). Bitte nicht jeden Tag automatisch mit 2,5 Litern starten!

Leichte Schuhe für den Start und das Ende

Ich war sehr froh drüber, dass ich meine leichten LOWA-Schuhe für die ersten und die letzten Etappen dabei hatte. Vor allem in Bezug auf das Gewicht an den Füßen und das warme Wetter im Tal. Am besten die schweren Bergschuhe ab Belluno nach Hause schicken und umgekehrt. Immer mitschleppen wäre unnötig.

Tipps Traumpfad München Venedig
Andrea mit Regenjacke
Perfekt gerüstet mit meiner Regenjacke

Guter Regenschutz

Auch wenn es ein bisschen was wiegt und Platz braucht: Nehme auf jeden Fall eine gute Regenjacke & Rucksacküberzug oder einen Poncho mit. Außerdem würde ich dir raten, deine Sachen im Rucksack jeweils in Tüten oder wasserdichte Packtaschen zu packen. Wenn es länger regnet, kann es auch drinnen nass werden. Außerdem: So ist gleich alles perfekt sortiert im Rucksack!

Füße gut pflegen

Der ganze Körper ist auf der Tour natürlich extremen Belastungen ausgesetzt – jedenfalls viel mehr als sonst. Besonders beansprucht werden die Füße! Deswegen gilt: Gut pflegen um Blasen vorzubeugen. Immer wieder brechen Wanderer deswegen ab!

Meine Tipps:
ordentlich Hirschtalgcreme am Abend und am Morgen drauf
– Füße immer wieder bei Pausen lüften
– doppellagige Socken (z.B. von wrightsocks) verwenden

Tipps Traumpfad München Venedig
Andreas Füße beim Lüften in der Pause.
Füße in der Pause immer schön lüften

Du willst die Tour auch machen?

Sehr cool! Ich hoffe meine Tipps für den Traumpfad München Venedig helfen dir weiter.

Melde dich gerne jederzeit mit Fragen. Dann kann ich kerne spezifisch weiterhelfen!

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.